Großer Andrang am Infotag in der BBS 3 Mainz

„Welche Schwerpunkte sind in Ihrem Gymnasium möglich?“, „Welchen Durchschnitt brauche ich für die BFII?, „Wie kann ich hier die Fachhochschulreife erreichen?“ – nur einige der Fragen, die den Vertretern der BBS 3 Mainz am Informationstag am 01.02.2020 in den Räumen der Schule gestellt wurden.


Die stellvertretende Schulleiterin Frau Gudrun Grimm (rechts) und die Abteilungsleiterin Frau Martina Krämer erwarten die Besucher am Informationstag der BBS 3 Mainz.

„Stimmt es, dass ich an der BBS 3 berufsbegleitend einen Abschluss zum Betriebswirt machen kann, der dem Abschluss an einer FH gleichgestellt ist?“ Für diese Frage hatte die Bewerberin mit Herrn Hansert, dem Verantwortlichen für die Fachschule an der BBS 3, den richtigen Ansprechpartner vor sich. In der Tat können Schüler der BBS 3 im Abendunterricht den Abschluss des staatlich geprüften Betriebswirtes neben ihrer beruflichen Tätigkeit erwerben – branchenübergreifend und praxisorientiert.

Schon im Foyer wurden die Interessierten von den Kolleginnen und Kollegen der BBS 3 in Empfang genommen und zu den entsprechenden Räumen und Ständen geleitet. Unterstützt wurden sie dabei von den Schülern der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales, die sich auch für das leibliche Wohl der Gäste an diesem Tag verantwortlich zeichneten. So sollte die Klassenkasse für die anstehende Abiturfeier im Juni etwas gefüllt werden.

Großes Interesse bestand an diesem Tag wieder an den vier Informationsveranstaltungen zum Beruflichen Gymnasium, die die Aula füllten. Neben grundsätzlichen Informationen zu diesem Bildungsgang wurden auch die speziellen Gegebenheiten im Bereich Gesundheit und Soziales thematisiert. Für weitere Fragen standen darüber hinaus Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Auch konnten schon Bewerbungsunterlagen (für alle Bildungsgänge) abgegeben werden, schließlich enden die Bewerbungsfristen für das neue Schuljahr 2020/2021 schon Ende Februar.

Außerdem erhielten die Besucher Informationen über die an der BBS 3 unterrichteten Fremdsprachen Französisch und Spanisch. Hier konnten die Spanischkenntnisse mithilfe eines Computerprogramms gecheckt und die vielfältigen Möglichkeiten der Anwendung der Fremdsprache eruiert werden. So werden die Schülerinnen und Schüler der BBS 3 etwa auf die Sprachprüfungen an den jeweiligen Instituten vorbereitet, ihnen werden aber auch Fahrten nach Paris oder das Arbeiten im Ausland im Rahmen von Berufspraktika in Irland oder Spanien angeboten.

Neben der fachliche Präsentation der verschiedenen Bildungsgänge an der BBS 3 konnten sich die Besucher über das soziale Engagement der Schule informieren: Die Vertreter der Schüler- und Elternvertretung stellten sich ebenso vor wie die Kollegen der Schulseelsorge und der AG „Faire Trade School“. Auch die künstlerische Leistung unserer Schüler konnte bewundert werden: Die angehenden Gestalter für visuelles Marketing stellten ihre Bilder aus, die nach dem Besuch der Rizzi-Ausstellung in Mainz unter der Leitung der Lehrerin Yvonne Diehl entstanden. 


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de