Nicht nur wenn’s brennt – Feuerwehr mal anders

Zum Schulahresbeginn erhielt die Klasse BFI19E Besuch von der Feuerwehr. Bereits zur Mittagspause stand ein Feuerwehrauto im Hof zur Wallstraße und sorgte für Aufmerksamkeit und Neugier.


Die Idee des Besuches von der Freiwilligen Feuerwehr Mainz war, den Schülerinnen und Schülern eine kreative Zeit zu geben. Die Klasse wurde in zwei gleichgroße Gruppen aufgeteilt und in die Lage eingewiesen. Für jede Gruppe galt es einen besonderen Gegenstand aus der Mitte eines Kreises herauszuheben, ohne jedoch die Kreisfläche betreten zu dürfen. Der Gegenstand befand sich etwa 2,5 m vom Rand entfernt, sodass ein einfaches Hineingreifen nicht möglich war.

Zur Lösung der Aufgabe stand der Klasse das Feuerwehrauto zur Verfügung. Sie durften sich mit der Beladung vertraut machen und überlegen, wie man die Gerätschaften zur Lösung des Problems nutzen kann. Ihre eigentliche Verwendung war den Schülerinnen und Schülern nicht bekannt.

Nachdem sich alle einen Überblick verschaffen konnten, begann der kreative Teil. Beide Gruppen diskutierten und probierten verschiedene Möglichkeiten aus. Besonders positiv waren hier die weiblichen Teilnehmer aufgefallen, da diese besonnen und ideenreich an die Aufgabe herangetreten waren, wohingegen das andere Geschlecht rabiater vorgegangen war.

Herr Kiesewalter und ich waren nur Beobachter und griffen nur ein, wenn es Bedenken in der Sicherheit gab. Lösungen mussten die Schülerinnen und Schüler selbst herausfinden.

Beide Gruppen haben relativ zügig und zeitgleich unterschiedliche Lösungswege finden können. Da uns noch genug Zeit zur Verfügung stand, wurde der Schwierigkeitsgrad erhöht und der zu bergende Gegenstand in einem anderen Gegenstand versenkt. Somit war die direkte Sicht nicht mehr gegeben. Nur durch gute Absprachen konnte die Aufgabe gelöst werden. Aber auch das haben beide Gruppen erfolgreich hinbekommen.

Zum Schluss stellte Herr Kiesewalter der gesamten Klasse die Aufgabe eine Schaukel zu bauen.

Es muss ein Erwachsener darauf sitzen und schaukeln können, so die Aufgabe. Mit viel Probieren wurde auch diese Aufgabe gemeistert.

Alle Schülerinnen und Schüler der BFI19E hatten sichtlich viel Spaß an der Veranstaltung und bedankten sich bei Herrn Kiesewalter. 

Florian Roth (Klassenleiter BFI19E)


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de