Night of the Graduates – Bestenehrung 2016

Jedes Jahr lädt der Verein der Freunde und Förderer der BBS III Mainz die Jahrgangsbesten aller Absolventen der Berufsbildenden Schule III Mainz ein, um sie für ihre besonderen Leistungen zu ehren. Die Aufgabe, diese Feier zu organisieren, erhält jeder Jahrgang der angehenden Veranstaltungskaufleute im ersten Lehrjahr.


Am 23. September war es wieder so weit: Die Jahrgangsbesten der BBS III wurden geehrt. Auch wenn die Absolventen noch nicht genau wussten, was sie erwartete, gab der Veranstaltungsort schon erste Hinweise. Denn die Feierlichkeiten fanden im Capitol Theater, dem ältesten Filmtheater in Mainz, statt. Dort wurden die Gäste von niemand anderem als Charlie Chaplin begrüßt! Chaplin wurde durch den Showkünstler Marc Travis verkörpert, der zusammen mit vier reizenden Damen und Herren der Klasse BSVEK15/BSKAM15 in stilechter Kleidung des Art déco die Gäste in Empfang nahm. Bei einem Gläschen Sekt im Foyer fanden schließlich ehemalige Schüler, Lehrer, Familie und Freunde wieder zusammen.

Dann wurden die Türen des Kinosaals geöffnet, denn dort sollten die Urkunden an die Jahrgangsbesten verliehen werden. Wer wollte, bekam noch eine Tüte Popcorn überreicht, schließlich darf Popcorn im Kino nicht fehlen! Als sich der Vorhang öffnete, dachte so manch einer wahrscheinlich, dass er jedoch im falschen Film gelandet sei, da der kurze Einspieler vorab jedem guten Horrorfilm Konkurrenz machte. Herr Maier, Lehrer der BBS III Mainz und Moderator des Abends, konnte die Zuschauer durch seine Begrüßung wieder beruhigen. Nach Verkündigung des Mottos des Abends „Night of the Graduates“ gab er die Ehrengäste bekannt.

Den Anfang machte Herr Reuther, Schulleiter der BBS III Mainz, der den Auftritt von Charlie Chaplin zum Anlass nahm, an den Lebensweg dieses einflussreichsten Komikers des 20. Jahrhunderts zu erinnern. Chaplin stammte aus schwierigen Familienverhältnissen, verließ mit 13 Jahren die Schule und hielt sich mit Jobs über Wasser. Aber sein Vertrauen in seine Fähigkeiten, seine Leidenschaft und seine Zielstrebigkeit führten ihn schließlich gegen alle Widerstände zum Erfolg. Zielstrebig und erfolgreich waren auch die Jahrgangsbesten der BBS III, denn sie sind die 37 Besten von über 3.400 Absolventen. Dass sie auf ihrem Lebensweg die Leidenschaft und den Spaß nicht verlieren, das wünschte ihnen Herr Reuther zum Abschluss seiner Rede.

Auch der Gastgeber des Abends, der Förderverein der BBS III, wandte sich natürlich an seine Gäste. Herr Manthe, stellvertretender Vorsitzender des Vereins, gab ebenfalls einen Einblick in die Geschichte eines berühmten Mannes, nämlich Cliff Young. Im Alter von 61 Jahren nahm der Australier am ersten Ultramarathon von Westfield Sydney nach Melbourne teil. Da er viel langsamer als seine Mitstreiter lief, fiel er zunächst bei diesem 6-Tage-Rennen stark zurück. Doch während die anderen Läufer an ihrer von Experten entwickelten Strategie festhielten und nach Phasen mit hoher Geschwindigkeit immer wieder längere Ruhepausen einlegten, lief Young in langsamem, aber gleichmäßigem Tempo und legte nur wenige Pausen ein, sodass er letztendlich mit anderthalb Tagen Vorsprung das Rennen gewann. Damit gab Herr Manthe den Absolventen den Rat, auch einmal einen anderen Rhythmus auszuprobieren, um die eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken.

Last, but not least, ging das Wort an Herrn Wahl, den Leiter der Abteilung berufsbildende Schulen im Bildungsministerium Rheinland-Pfalz. Er überbrachte den Absolventen Glückwünsche von Frau Ministerin Dr. Hubig, die an diesem Abend leider nicht selbst anwesend sein konnte. Herr Wahl lobte die Idee, dass die Klasse der angehenden Veranstaltungsleute die Feier zur Ehrung der Jahrgangsbesten organisiert, um in der Berufsschule nicht nur Theorie zu lernen, sondern um sie auch gleich in die Praxis umsetzen zu können. Als Grad für den Erfolg der Absolventen sah er vor allem auch das soziale Netz und hob damit auch die Unterstützung der Besten durch Lehrer, Mitschüler, Ausbilder, Familie und Freunde hervor, ohne die eine solch herausragende Leistung nicht möglich gewesen wäre.

Nachdem Charlie Chaplin zusammen mit Herrn Reuther und Herrn Maier den Bühnenboden pantomimisch gewischt hatte, war dann endlich auch alles bereit für den Höhepunkt des Abends. Den 37 Jahrgangsbesten wurden von Herrn Manthe und Herrn Reuther die Urkunden für ihre besonderen Leistungen in der Berufsschule verliehen. Neben den Urkunden erhielten die Geehrten außerdem von zwei der angehenden Veranstaltungskaufrauen je einen Absolventenhut als Erinnerung an diesen gelungenen Abend.

In Erinnerungen schwelgen, das konnten die Absolventen anschließend beim gemütlichen Ausklang des Abends bei Fingerfood und erfrischenden Getränken. So ließ beispielsweise die frischgebackene Sport- und Fitnesskauffrau Michelle Michels ihre lehrreiche Ausbildung Revue passieren und verglich ihren heutigen Kenntnis- und Erfahrungsstand mit dem vor drei Jahren zu Beginn der Ausbildung. Sie lobte zudem das abgerundete Konzept der Veranstaltung und die lockere Atmosphäre. Auch der ausgelernten Rechtsanwaltsfachangestellten Amanda Kohlbecker gefiel die Feier und besonders ihr neuer Absolventenhut. Der durfte schließlich bei einer „Night of the Graduates“ nicht fehlen!

Kristina Heimann (BSVEk15/BSKAM15)


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de