Verhaltensregeln

Beachten Sie die in der Corona-Pandemie notwendigen Verhaltensweisen in unserer Schule.

Die Verhaltensregeln können Sie hier in einer PDF-Datei herunterladen.

Hygieneplan der BBS 3

Die BBS 3 Mainz soll ein Ort sein, an dem alle am Schulleben Beteiligten sicher arbeiten und lernen können. Es liegt in der Verantwortung aller, dazu beizutragen, dass die Schule ein sicherer Ort ist und bleibt. Insbesondere gelten dafür die folgenden Regeln:

• Halten Sie zwingend alle behördlichen Maßnahmen nach der Rückreise aus einem Risikogebiet, bei Vorliegen einer Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 („positiver Corona-Test“) oder als Kontaktperson der Kategorie I ein und besuchen Sie in diesen Fällen die Schule nur gemäß den jeweils gültigen Bestimmungen (Einhaltung einer Quarantäne, Vorliegen erforderlicher negativer Testergebnisse etc.). Kontaktieren Sie im Zweifelsfall Ihre Klassen- bzw. Stammkursleitung, bevor Sie das Schulgelände betreten.

• Kontaktieren Sie Ihre Klassen- oder Stammkursleitung ebenfalls vor dem Schulbesuch, wenn Sie Kontakt zu einer infizierten Person oder zu einem Verdachtsfall hatten oder sich aus weiteren Gründen unsicher sind, ob Sie die Schule besuchen dürfen.

• Kommen Sie nur dann zur Schule, wenn Sie sich gesund fühlen. Bleiben Sie bei den folgenden Symptomen von der Schule fern und vereinbaren Sie zur Klärung der Symptome einen Arzttermin: Fieber (d. h. 38°C oder mehr), Husten (sofern dieser nicht chronisch ist) oder eine Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns. Dies gilt auch, wenn Sie nach Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage Schnupfen, Halsschmerzen oder Atemprobleme haben.

• Falls Sie unter Durchfall leiden, halten Sie sich bitte so lange von der Schule fern, bis Sie 24 Stunden symptomfrei sind.

• Die Lehrkräfte sind dazu verpflichtet, offensichtlich erkrankte Lernende nach Hause zu schicken bzw. in die Verantwortung ihrer Eltern zu übergeben. Diese Maßnahme ist von der Schule zu dokumentieren, die Dokumentation muss vier Wochen lang in der Schule aufbewahrt werden.

• Wenn Sie für sich selbst ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid-19-Krankheitsverlauf befürchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Klassen- bzw. Stammkursleitung. In diesem Fall können für Sie besondere Schutzmaßnahmen in der Schule ergriffen werden. Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen und eine Befreiung vom Präsenzunterricht aus medizinischen Gründen erforderlich ist, benötigt die Schule ein entsprechendes ärztliches Attest. In diesem Fall erhalten Sie einen verpflichtend zu besuchenden Fernunterricht.

• Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz gemäß den jeweils gültigen Bestimmungen. Zum Schuljahresbeginn im August 2020 ist ein Mund-Nasen-Schutz auf dem kompletten Schulgelände verpflichtend zu tragen, d. h. auf dem Schulhof, beim Betreten des Schulgebäudes, in den Fluren und Treppenhäusern, beim Betreten der Unterrichtsräume und in den WC-Anlagen. Selbst hergestellte Masken bzw. ein Tuch oder ein Schal sind zulässig. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Mund-Nasen-Schutz stets Mund und Nase bedeckt.

• Der Mund-Nasen-Schutz ist auch in den Unterrichtsräumen am eigenen Sitzplatz zu tragen.

• Da das Absetzen der Masken zum Trinken während des Unterrichts für andere Schülerinnen und Schüler zu einer Gefährdung führen kann, ist das Trinken im Unterricht untersagt. Schülerinnen und Schüler, die während des Unterrichts trinken müssen, dürfen kurzzeitig den Raum  verlassen und auf dem Flur unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes ihr Getränk zu sich nehmen. 

• Der Mund-Nasen-Schutz darf am eigenen Sitzplatz zur Nahrungsaufnahme abgelegt werden, wenn für die erforderlichen Abstände zu anderen Personen gesorgt ist und der Raum ausreichend gelüftet wird. Weitere Ausnahmen, wann ein Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden darf, können nur gemeinsam mit den Lehrkräften bzw. Aufsichten vereinbart werden.

• Halten Sie den Mindestabstand von 1,50 m grundsätzlich immer ein. Verzichten Sie auf Umarmungen, Händeschütteln und sonstige Formen des Körperkontakts. 

• In Unterrichtsräumen, in denen der Mindestabstand aufgrund der Größe der Lerngruppe nicht eingehalten werden kann, besprechen die Lehrkräfte die Verhaltensweisen im Unterricht sowie die Sitzordnung mit ihren Lerngruppen.

• Beachten Sie die vorgegebenen Laufwege, die Abstandsmarkierungen sowie die in den Räumen vorgesehene Sitzordnung und befolgen Sie die Anweisungen der Aufsichten. Die Tische in den Unterrichtsräumen dürfen nicht umgestellt werden, ein Wechsel des Sitzplatzes ist nicht bzw. nur nach Absprache mit der Lehrkraft möglich.

• Beachten Sie die Zugangsregelung zu den Toilettenanlagen.

• Alle benutzten Räume müssen spätestens alle 20 Minuten für mehrere Minuten bei vollständig geöffneten Fenstern gelüftet werden. Lernende, die morgens vor den Lehrkräften ihren Unterrichtsraum betreten, nehmen das erste Lüften der Räume vor. Die Lernenden sind für die Sicherheit im Raum bei geöffneten Fenstern selbst verantwortlich.

• In Räumen, die innerhalb eines Tages von mehreren Lerngruppen genutzt werden (z. B. Kurssystem im beruflichen Gymnasium; EDV-Räume, Chemieraum) müssen besondere Infektionsschutzmaßnahmen ergriffen werden. Dazu dienen DIN A3-Blätter zum Abdecken der Tischplatten, die die Lernenden am Ende ihres Unterrichts direkt entsorgen; Tastaturen und Computermäuse werden von den Lernenden selbst desinfiziert. Die Nutzung eigener Tastaturen und Mäuse ist ausdrücklich erwünscht.

• Beachten Sie allgemeine Hygieneregeln (z. B. Husten- und Niesetikette; Betätigen von Türklinken und Schaltern mit dem Ellenbogen, keine Berührung des eigenen Gesichts).

• Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Schule die Hände oder waschen Sie sich direkt nach der Ankunft im Unterrichtsraum gründlich die Hände.

• Falls erforderlich, putzen Sie Ihre Nase am Waschbecken, entsorgen Sie das Taschentuch direkt und waschen Sie sich anschließend die Hände.

• Vermeiden Sie nach Möglichkeit den Kontakt zu anderen Lerngruppen.

• Meiden Sie Ansammlungen von Menschen, insbesondere vor den Sekretariaten. Richten Sie Anfragen an die Sekretariate nach Möglichkeit per Mail.

• Die BBS 3 Mainz empfiehlt ebenso wie das Ministerium für Bildung die Nutzung der CoronaWarn-App.

Bitte beachten Sie, dass diese Regelungen auf der zum 17.08.2020 gültigen Fassung des Hygieneplans des Landes Rheinland-Pfalz basieren und bei veränderter Infektionslage oder neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst werden.

Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de