Der Wünschewagen an der BBS 3 in Mainz

Am Montag, den 11.02.2019, war es endlich soweit: Die Freiwilligen vom ASB-Wünschewagen mitsamt der Projektkoordinatorin Christina Kunde kamen zu uns an die BBS 3. Zu diesem besonderen Ereignis waren nicht nur Klassen unserer Schule anwesend, sondern auch zwei Klassen aus der Nachbarschule, der BBS1.


Der Wünschewagen des ASB ist eine Initiative, die es sich zum Ziel gemacht hat, Menschen in ihrer letzten Lebensphase noch einmal einen Herzenswunsch zu erfüllen. Dabei ist es ganz egal, ob der Fahrgast zu einem Konzert, zur Hochzeit der Tochter oder in einen Freizeitpark möchte. Die Besonderheit bei diesem Projekt ist, dass es vollständig ehrenamtlich getragen wird. Dieses Engagement und Herzblut bemerkten wir Schüler auch bei der Präsentation, während der uns viele verschiedene Fahrgäste und ihre Geschichten vorgestellt wurden. Doch das war noch lange nicht alles: Da der ASB mit vielen freiwilligen Helfern anrückte, konnten wir die Gelegenheit nutzen und persönlich mit den Ehrenamtlern ins Gespräch kommen. Hier wurden unsere Fragen, die wir uns bereits im Ethikunterricht gestellt haben – bspw. was motiviert Menschen dazu, sich gerade ein Ehrenamt auszusuchen, bei dem sie mit so viel Leid konfrontiert werden? – beantwortet. Die Begeisterung für die gute Sache war nicht zu übersehen, die Ehrenamtler betonten immer wieder, wie schön es sei, jemandem etwas Gutes zu tun, der nicht mehr lange Zeit dafür hat. Viele stehen auch nach der Fahrt mit dem Wünschewagen immer noch in Kontakt zu den Fahrgästen. Nach dem gemeinsamen Aus-tausch durften wir auf dem Schulhof selbst einmal einen der Wünschewagen besichtigen. Hierbei handelt es sich um einen umgebauten Rettungswagen, der über eine enorme Zusatzausstattung verfügt – von einer Minibar, über vielfältig farblich einstellbare Lampen und genügend Platz für den Fahrgast und einen Angehörigen. Den Wunscherfüllern ist es wichtig, dass ihre Fahrgäste den Tag nicht mit einer Fahrt ins Krankenhaus oder Hospiz assoziieren und er so zu etwas ganz Besonderem wird. Danach wurde es für uns spannend: Nun konnten wir selbst einmal erleben, wie es ist, sich ehrenamtlich zu betätigen und etwas Gutes zu tun. Im Voraus hatte der Ethikkurs der BOS I Kuchen und Herzhaftes gebacken und diese auf Spendenbasis im Lehrerzimmer angeboten, ebenso wie der 13. Jahrgang der BBS1. Gemeinsam konnten wir Schüler den Wunscherfüllern eine Summe von 260 € überreichen. Die Freude war nicht nur auf der Seite des ASB groß. Und wer weiß, vielleicht hat diese Eigeninitiative und das Projekt uns dazu angeregt, selbst einmal in einem ehrenamtlichen Bereich tätig zu werden.

Autoren: Ethikkurs der BOS I


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de