Amtliche Statistik = Gesundheit der Bevölkerung?

Was hat die amtliche Statistik mit der Gesundheit der Bevölkerung zu tun? Sie sind von der Bedeutung für die Gesellschaft gemäß einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts als gleichrangig anzusehen.


Insofern passten die beiden Ausflüge, die die Klasse IK16A mit angehenden Industriekaufleuten in ihrem Schulblock Anfang des Jahres 2018 unternahmen auch inhaltlich zueinander.

Zunächst stand der Besuch beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden auf dem Programm. Hier erhielt die Klasse nicht nur Einblicke in die Historie der Behörde, sondern konnte auch Einblicke in das Entstehen von Statistiken erhalten, die eine wesentliche Bedeutung auf politische und unternehmerische Entscheidungen haben. Dabei wurden zudem in einem spannenden Vortrag Hintergrundinformationen zu den statistischen Methoden vermittelt und die Wichtigkeit von deren Transparenz verdeutlicht sowie erläutert, welche Schwierigkeiten bei der Erstellung von Statistiken auftreten, z.B. bei der Ermittlung des BIP. Schließlich hoben die Referenten immer wieder hervor, dass das Statistische Bundesamt keinerlei politische oder unternehmerische Implikationen aus dem gewonnenen Zahlenmaterial ableitet. Diese Neutralität bei der Ermittlung des „nüchternen“ Zahlenmaterials stellt ein hohes Gut dar.

Ein vergleichbar hohes Gut stellt die Wasser- und Stromversorgung dar. Wie hier eine hohe qualitative Versorgung gewährleistet werden kann, lernten die Schülerinnen und Schüler der IK16A in demselben Schulblock bei einer Betriebsbesichtigung der Mainzer Stadtwerke kennen. Zunächst fuhr die Klasse mit einem eigens organisierten Bus der Stadt Mainz zum Wasserwerk der Stadtwerke auf dem Hof Schönau bei Rüsselsheim. Hier wurde den Schülerinnen und Schüler genau gezeigt, wie die Wasserwerke arbeiten, welche Merkmale das Wasser aufweist und wie es nach mehr als zweitausendmaliger Kontrolle verteilt wird. Zurück in Mainz erhielten die Schülerinnen und Schüler noch ergänzend Einblicke in die Arbeit der Stromversorgung, der Organisation und der Ausbildung bei den Stadtwerken.

Ein Dank für die aufschlussreichen Einblicke gilt den Schülerinnen und Schülern der Klasse IK16A, die die Kontakte zum Statistischen Bundesamt und den Stadtwerken vermittelt haben sowie den Organisatoren bzw. Referenten vor Ort.

Dr. Folkert Schmidt


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de