IHK Europatag an der BBS 3 Mainz

Oliver Kemmann zu Gast an der BBS 3 mit einem Vortrag zum Thema „Wettbewerbschancen der deutschen und europäischen Digitalwirtschaft“


IHK Rheinhessen/Stefan Sämmer

Am 23. Mai 2018 fand der diesjährige Europatag der IHK Rheinhessen an der BBS 3 statt. In ihrer Begrüßung vor rund 120 Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften bekannte sich die stellvertretende Schulleiterin, Frau Gudrun Grimm, zu der europäischen Idee. Diesem Bekenntnis schloss sich auch Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer der IHK Rheinhessen, an, der sich zudem für die gute Zusammenarbeit mit der BBS 3 bedankte. Mit Oliver Kemmann konnte auch in diesem Jahr wieder ein namhafter Unternehmer für den Tag gewonnen werden. Er begann seinen Vortrag direkt mit dem Hinweis, wie herausfordernd sein Thema „Wettbewerbschancen der deutschen und europäischen Digitalwirtschaft“ sei. Umso besser gelang es ihm im weiteren Verlauf seines inspirierenden Vortrages, dieses schülergerecht und informativ zu bearbeiten. Am Beispiel des Films Star Wars verdeutlichte er die rasante digitale Entwicklung vom Kinofilm bis zur Schließung der letzten Videothek in Gonsenheim letzten Jahres. Filme sind jetzt digital und einer der größten Gatekeeper ist Netflix. Und dann stieg Oliver Kemmann noch tiefer in die Materie ein. Er verdeutlichte die Marktmacht der GAFA (Google, Amazon, Facebook und Apple) anhand sehr deutlicher Zahlen. All diese Plattformen produzieren nicht selbst, sondern leben davon was andere auf ihnen anbieten. Auch China ist auf dem Vormarsch. Doch was können wir in Europa gegen diese Giganten tun? Einleuchtende Lösungsvorschläge hatte Herr Kemmann parat. Gekonnt schwang er den Bogen zu den europäischen Errungenschaften durch Gutenberg, Carl Benz uvm. Um dann auf neue europäische Ideen aufmerksam zu machen. So wurde bspw. Der MP3 Player am Frauenhofer Institut erfunden und Spotify ist ein schwedisches Startup. Gegen Ende dann der Appell: Digitalisierung hilft uns, wir müssen lernen sie für uns zu nutzen und nicht zu verdammen. Wir sollen gemeinsam kreativ sein und keine Angst haben. Zum Schluss die Empfehlung an die Schülerinnen und Schüler:

Seid neugierig und engagiert euch!

Lernt – ein Leben lang!

Lernt Europa kennen!

Die anschließend lebhafte Diskussion zeigte, dass Herr Kemmann den Nerv der jungen Menschen getroffen hat. Es war inspirierend und wir als BBS 3 bedanken uns nochmals ausdrücklich bei Herrn Kemmann und der IHK Rheinhessen für diesen spannenden Vortrag.


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de