Paris est toujours une bonne idée ! (Parisfahrt von 30.05.-03.06.2018)

Vom 30.Mai bis zum 03.Juni nahmen 20 Schüler/-innen aus verschiedenen Klassen (Berufsoberschule1, Dualen Berufsoberschule 16 und BVJ 17) an einer Fahrt nach Paris teil.


Hungrig, verschwitzt, müde aber dennoch glücklich! Vier Adjektive, die unsere Ankunft in Paris am Donnerstag, den 31.05.2018 sicherlich am besten beschreiben. Nach über 12 Stunden Anreise waren alle sehr glücklich als wir endlich in unserem Hotel im 18 Arrondissement von Paris ankamen. Nachdem wir am Vormittag bei einer Stadtrundfahrt schon ein paar Highlights von Paris gesehen hatten, schauten wir uns am Abend noch die Kathedrale von Notre –Dame de Paris von außen an. Das gotische Bauwerk ist unglaublich beeindruckend.

An unserem ersten „richtigen“ Tag in Paris fuhren wir mit der Metro zum Schloss Versailles oder auf Französisch “Château de Versailles“. Versailles ist eine kleinere Nachbarstadt von Paris. Das Schloss gilt als eine der größten Palastanlagen Europas und war von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis zum Ausbruch der Französischen Revolution die Hauptresidenz der Könige von Frankreich. Das Schloss wurde als Jagdschloss für König Ludwig XIII errichtet. Seit 1979 ist das Schloss Teil des UNESCO –Weltkulturerbes. Auch einen Besuch in den Markthallen (Les Halles de Versailles) haben wir uns nicht entgehen lassen. Zurück in Paris schlenderten viele von uns durch die Stadt oder sahen sich noch andere Sehenswürdigkeiten an. Am Abend trafen wir uns alle auf „Montmartre“. Montmarte ist der Name eines Hügels im Norden von Paris und eines dort gelegenen früheren Dorfes. Auf diesem Hügel befindet sich auf 130m die weltberühmte und von weitem sichtbare Basilika Sacré-Coeur. Von den Treppen, die sich vor der Wallfahrtskirche Sacré-Coeur befinden, hat man einen wunderbaren Blick über Paris. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Am letzten Tag unseres Aufenthaltes besichtigten wir den Louvre. Es ist ein Museum und befindet sich in der ehemaligen Residenz der französischen Könige, dem Palais du Louvre. Der Louvre, der der auch die berühmte „Mona Lisa“ von Da Vinci beherbergt, gilt als das meist besuchte Museum der Welt. Natürlich sahen wir uns nicht nur die „Mona Lisa“ an, sondern auch viele andere Kunstwerke. Nach einem freien Nachmittag, an dem jeder machen konnte, was er wollte, wurde unsere Reise nach Paris durch eine Bootsfahrt auf der Seine in einem typischen „Bateau Mouche“ gekrönt. Vom Wasser aus konnten wir Paris noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive sehen .Das Highlight an diesem Tag aber war definitiv der um 23 Uhr blinkende Eiffelturm. Dieses Spektakel genossen wir auf einer Wiese sitzend vom Trocadero aus. Schöner hätte unsere Reise nicht enden können.

Mit ganz vielen Eindrücken und bleibenden Erinnerungen ging es dann für uns um Mitternacht zurück in Richtung Deutschland, wo wir gegen 10 Uhr am Sonntagmorgen Mainz wieder erreichten.

« Paris, c’est comme une histoire d’amour, on se souvient seulement des beaux jours ».

(Autorin : Marie Sch. ; BOS)


Berufsbildende Schule 3
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)bbs3-mz.de