Entdecke die Kulturen Europas ...

... während der dualen Berufsausbildung durch ein Betriebspraktikums in einem europäischen Land Ihrer Wahl

Sie sind in der kaufmännischen dualen Berufsausbildung und möchten bei einem 3 bis 39-wöchigen Praktikum im europäischen Ausland, in Island, Norwegen, Liechtenstein oder in der Türkei, Europa beim Zusammenwachsen beobachten? Dann bewerben Sie sich für eines der Poolprojekte, die deutschlandweit von verschiedenen Organisationen angeboten werden. Neben der Unterstützung bei der Praktikumssuche werden auch ein Sprachkurs zu Beginn des Programms und die Unterkunft organisiert.
Die BBS III kann Ihnen, als Schüler der BBS III, Kontakte zu diesen Organisationen herstellen.

Wer kann sich für das Poolprojekt bewerben?

Auszubildende in der kaufmännischen dualen Erstausbildung mit Wohnsitz in Deutschland. Es ist von Vorteil, wenn Sie die Sprache des Ziellandes sprechen.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die Kosten variieren von Organisation zu Organisation. 
Die Poolprojekte werden durch ein Leonardo-da-Vinci-Stipendium gefördert. Somit kommen nur geringe und im günstigsten Fall überhaupt keine Programmkosten auf Sie zu. 
Das Leonardo-da-Vinci Stipendium ist ein Baustein des „EU-Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen“, das schwerpunktmäßig Auszubildende in oder nach der dualen Ausbildung fördert.

... nach der dualen Berufsausbildung

Geschafft! Sie haben Ihre kaufmännische Ausbildung erfolgreich beendet! Jetzt haben Sie noch etwas Zeit bis zum Beginn Ihres Studiums oder dem Eintritt in ein neues Arbeitsverhältnis? 
Dann schnuppern Sie doch ein Stück weite Welt bei einem mehrmonatigen Praktikum im europäischen Ausland, in Island, Norwegen, Liechtenstein oder in der Türkei. Deutschlandweit werden von verschiedenen Organisationen Poolprojekte angeboten, die neben der Unterstützung bei der Praktikumssuche auch einen Sprachkurs zu Beginn des Programms und die Unterkunft organisieren.
Die BBS III kann Ihnen, als Schüler der BBS III, Kontakte zu diesen Organisationen herstellen.

Wer kann sich für das Poolprojekt bewerben?

Schüler der Berufsoberschule I, Berufsoberschule II oder Personen mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung. Es ist von Vorteil, wenn Sie die Sprache des Ziellandes sprechen.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die Kosten variieren von Organisation zu Organisation. 
Die Poolprojekte werden durch ein Leonardo-da-Vinci-Stipendium gefördert. Somit kommen nur geringe Programmkosten auf Sie zu. 
Das Leonardo-da-Vinci Stipendium ist ein Baustein des „EU-Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen“, das schwerpunktmäßig Auszubildende in oder nach der dualen Ausbildung fördert.

Wen können Sie ansprechen?

Claudia Meier und Daniela Schroeders

Berufsbildende Schule III
Am Judensand 8
55122 Mainz
Tel:
Fax:
E-Mail:
06131 906070
06131 9060749
bbs3(at)​bbs3-mz.de